Svetlana Fomina

1975 auf der Krim geboren, durchlief sie das klassische russische Ausbildungssystem für hochbegabte junge Instrumentalisten. Als nationale KammermusikPreisträgerin studierte sie an der Gnesin – Musikhochschule in Moskau bei David OistrachSchülerin Olga Wilkomirskaja. Ihre künstlerischen Studien vervollkommnte sie u.a. in Deutschland bei Helge Slaatto und der international bekannten amerikanischen Geigerin Michaela PaetschNeftel (Bern).

Die „Stiftung Kunst und Kultur“ des Landes Nordrhein-Westfalen verpflichtete die inzwischen in Deutschland lebende Geigerin als Solistin für eine Reihe von Sinfoniekonzerten in verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens. Kammermusikalisch konzertierte Svetlana Fomina unter anderem
mit Partnern wie Michaela Paetsch-Neftel, Ralf Manno, Hannes Sonntag, Liese Klahn und Guido Schiefen.

Von 1995 bis 2005 widmete sich Svetlana Fomina als Geigerin des Violin-Klavier-Ensembles „Duo Esterhazy“ intensiv vor allem der Kammermusik. Die beim Label „audite“ erschienene CD des Duos stieß bei der internationalen Presse auf ein begeistertes Echo. Von der weltweit maßgebenden
Fachzeitschrift „THE STRAD“ (London 10/2003) wurde sie mit dem begehrten strad selection star prämiert, der Fernsehsender „arte“ wählte sie zur CD der Woche (Paris 8/2003) und die „ZEIT“ zeichnete sie mit der Wahl in ihre CD-Jahresbestenauswahl (Hamburg 12/2003) aus.

Datenschutzerklärung